Blog Archiv

Regenschatten

23. November 2020
Regenschatten

Seraina Kobler
Regenschatten


2020

Anna und David wollen zusammen leben. Doch dann merkt Anna, dass sie schwanger ist und das Kind nicht von ihm sein kann. Als David plötzlich verschwindet, ist die junge Frau auf sich allein gestellt, in einer Welt, die aus den Fugen geraten ist. Während draussen brennende Vögel vom Himmel fallen und Staubstürme durchs Land wirbeln, muss sie sich entscheiden, ob ihr Kind leben oder sterben soll.

Seraina Kobler schafft in ihrem Debütroman die Atmosphäre einer nahen Dystopie: Anna versteckt sich in einem evakuierten Wohnhaus in einer Sperrzone am Zürichberg. Gleich nebenan befindet sich der Wald, der nach der schweren Dürre von einer Feuersbrunst heimgesucht wurde und unterirdisch noch immer glüht. Der Winter naht, die Zugvögel sind ausgeblieben, von der Adria bis an die Nordsee hat es wieder zu blühen begonnen. Nach und nach erfährt man, was in den letzten acht Monaten geschehen ist, wie die alles beschleunigende Hitze parallel zu Annas persönlichem Drama, mitten hinein in eine Katastrophe geführt hatte.

In flirrender Sprache erzählt der Roman von Abschied und Anfang – und davon, wie wenig es braucht, um die Welt um uns herum aus den Angeln zu heben.

Ein sinnliches Buch, welches in vielerlei Hinsicht perfekt in die jetzige Zeit passt.

EinbandHardcover
Seitenzahl176
Erscheinungsdatum4. September 2020
SpracheDeutsch
VerlagKommode Verlag, Zürich

Der Moment zwischen den Zeiten

15. Oktober 2020
Der Moment zwischen den Zeiten

Marta Orriols
Der Moment zwischen den Zeiten


2020

Ein Restaurant am Strand von Barcelona. Ein Paar trifft sich zum Mittagessen. Mauro erzählt dies und das, bis er die Bombe platzen lässt: Er hat sich in eine jüngere Frau verliebt.
Eine der ältesten Geschichten der Welt. Doch dann, nur wenige Stunden später, klingelt Paulas Telefon. Ein Verkehrsunfall. Ein Autofahrer hat die rote Ampel übersehen. Mauro ist tot.
Schockstarre. Fassungslosigkeit. Paula steht vor den Trümmern ihrer Liebe. Über zehn Jahre war die engagierte Kinderärztin mit Mauro zusammen: Mit einem Schlag ist das ein für alle Mal vorbei. Jetzt kehrt sich für Paula das Unterste zuoberst. Wie trauern um den Mann, der einen kurz vor seinem Tod verlassen hat? Wie weiterleben?

„Ein Roman, der den Leser durch seine Offenheit, seine Zartheit sowie Marta Orriol’s feinsinnige Gabe erobert, das in Worte kleiden zu können, wofür einem die Worte eigentlich fehlen.“ Laura Ferrero, ABC

Marta Orriols zählt zu Recht zu einer der interessantesten Stimmen der spanischen Gegenwartsliteratur.

EinbandHardcover
Seitenzahl286
Erscheinungsdatum15. Oktober 2020
SpracheDeutsch
Verlagdtv, München

Im Fallen lernt die Feder fliegen

26. September 2020
Im Fallen lernt die Feder fliegen

Usama Al Shahmani
Im Fallen lernt die Feder fliegen


2020

Die irakischstämmige Aida verleugnet ihre Herkunft, was immer wieder zu Streit mit ihrem Freund führt. In ihrer Not setzt sie sich hin und beginnt aufzuschreiben, was sie nicht sagen kann.

Geboren in einem iranischen Flüchtlingslager, kam sie mit ihren Eltern und der älteren Schwester in die Schweiz. Die Mädchen gehen zur Schule, aber ihre Eltern kommen mit dem westlichen Alltag nicht zurecht und verklären mehr und mehr ihre Heimat. Der Vater, ein konservativer Theologe, beschliesst schliesslich, mit der ganzen Familie in den Irak zurückzukehren. Aber was für die Eltern die Heimat ist, die sie einst verlassen haben, ist für die beiden Schwestern ein fremdes Land. Als die Ältere verheiratet werden soll, fliehen sie nun ihrerseits und gelangen als unbegleitete Minderjährige in die Schweiz. Aber auch sie lässt die Vergangenheit nicht los.

Die NZZ am Sonntag schrieb zurecht: „Ein feinsinniges, weises und poetisches Buch.“

EinbandHardcover
Seitenzahl240
Erscheinungsdatum1. August 2020
SpracheDeutsch
VerlagLimmat Verlag, Zürich

Bären füttern verboten

17. September 2020
Bären füttern verboten

Rachel Elliott
Bären füttern verboten


2020

Sydney Smith ist Freerunnerin, doch an einen Ort wollen ihre Füße sie einfach nicht mehr tragen: nach St. Ives an der Küste Südenglands.
Als sie an ihrem 47. Geburtstag endlich den Aufbruch dorthin wagt, wird sie nicht nur mit dem schmerzhaftesten Moment aus ihrer Vergangenheit konfrontiert, sondern auch mit einer Reihe skurriler Menschen: Zahntechnikerin Maria backt Muffins mit heilenden Kräften, Buchhändler Dexter ist mit der Liebe durch und trägt manchmal gerne Kleider, und Belle wohnt mit Ende zwanzig noch immer bei ihren Eltern, trägt »Ich ♥ Otter«-T-Shirts, und führt das Hängebauchschwein der Nachbarn aus. Sie alle eint die Frage, wer eigentlich bestimmt, wann unser Leben einen Sinn hat, und ihre Schicksale verweben sich zu einer tröstlichen Geschichte: über Hilfe, die man nur von anderen bekommt, und darüber, wie man weitermachen kann, wenn die eigene Welt sich nicht mehr dreht.

„Ein mitreißendes Buch, das in keiner Zeile kitschig wird und in wunderbar leichter Sprache von den Umwegen des Lebens erzählt. Von den liebenswerten Macken, mit denen wir uns manchmal selbst im Weg stehen. Und die wir vielleicht mehr wertschätzen sollten.“ – WDR 2 Lesen

EinbandHardcover
Seitenzahl336
Erscheinungsdatum8. September 2020
SpracheDeutsch

Zugvögel

27. August 2020
Zugvögel

Charlotte McConaghy
Zugvögel


2020

Auf der Suche nach Erlösung folgt eine junge Frau den letzten Küstenseeschwalben in die Antarktis

Franny hat ihr ganzes Leben am Meer verbracht, die wilden Strömungen und gefiederten Gefährten den Menschen vorgezogen. Als die Vögel zu verschwinden beginnen, beschließt die Ornithologin den letzten Küstenseeschwalben zu folgen. Inmitten der exzentrischen Crew eines der letzten Fischerboote macht sie sich auf den Weg in die Antarktis. Schutzlos ist die junge Frau den Naturgewalten des Atlantiks ausgeliefert, allein die Vögel sind ihr Kompass. Doch wohin die Tiere sie auch führen, vor ihrer Vergangenheit kann Franny nicht fliehen. Ihr folgt das Geheimnis eines Verbrechens, die Geschichte einer außergewöhnlichen Liebe. Und schon bald entwickelt sich die Reise zu einem lebensbedrohlichen Abenteuer.

Charlotte McConaghys »Zugvögel« ist eine Ode an die wilden Geschöpfe dieser Erde und eine bewegende Geschichte über die Wege, die wir für die Menschen gehen, die wir lieben.

Ein Roman mit grosser Sogwirkung!

EinbandHardcover
Seitenzahl400
Erscheinungsdatum26. August 2020
SpracheDeutsch
VerlagS.Fischer Verlag, Frankfurt am Main

Turbulenzen

26. August 2020
Turbulenzen

David Szalay
Turbulenzen


2020

Zwölf Menschen begegnen sich, während ihr Leben in Turbulenzen gerät.

Auf dem unruhigen Flug nach Madrid kommt eine Frau, die ihren krebskranken Sohn in London besucht hat, mit ihrem Sitznachbarn ins Gespräch. Der Geschäftsmann aus dem Senegal weiß noch nicht, dass ihn in Dakar die Nachricht eines tragischen Unfalls erwartet, bei dem ein Frachtpilot Zeuge wurde. In diesem höchst spannendem Roman berührt jedes Leben das nächste, ob es der indische Golfer ist, der seinen senilen Vater bestiehlt, oder die Tochter einer ausgewanderten Deutschen, die einen syrischen Flüchtling heiraten will.

Mit magischer Schwerelosigkeit nimmt uns der international gefeierte kanadische Autor David Szalay mit auf eine Reise rund um die Welt.

Ein Roman wie ein Dominospiel: Jedes Leben berührt ein anderes.

EinbandHardcover
Seitenzahl136
Erscheinungsdatum17. August 2020
SpracheDeutsch
VerlagCarl Hanser Verlag, München

Die Tanzenden

28. Juli 2020
Die Tanzenden

Victoria Mas
Die Tanzenden


2020

Ganz Paris will sie sehen: Im berühmtesten Krankenhaus der Stadt, der Salpêtrière, sollen Louise und Eugénie in dieser Ballnacht glänzen. Ob die Hysterikerinnen nicht gefährlich seien, raunt sich die versammelte Hautevolee zu und bewundert ihre Schönheit gerade dann, wenn sie die Kontrolle verlieren. Für Louise und Eugénie aber steht an diesem Abend alles auf dem Spiel: Sie wollen aus ihrer Rolle ausbrechen, wollen ganz normale Frauen sein, wollen auf dem Boulevard Saint-Germain sitzen und ein Buch lesen dürfen, denken und träumen und lieben dürfen wie die Männer.

Die französische Autorin Victoria Mas erzählt vom Mut sich zu widersetzen und dies in einer bildhaften, berührenden Sprache.

Eine echte Hymne auf die Courage aller Frauen.

EinbandHardcover
Seitenzahl240
Erscheinungsdatum6. Juli 2020
SpracheDeutsch
VerlagPiper Verlag, München

Das Licht hinter den Bergen

26. Juli 2020
Das Licht hinter den Bergen

Thomas Röthlisberger
Das Licht hinter den Bergen


2020

Die Welt gerät aus den Fugen, sagt der Lehrer, als Deutschland 1939 in Polen einmarschiert.

In der Schweiz, in einem Hochtal in Graubünden, wo Anton Marxer seit Jahren unterrichtet, sind die Grenze und das Ausland nahe, aber Polen weit weg. Und doch dringt das Weltgeschehen in das Tal ein, ins Schulhaus über dem Dorf, wo der Vierzigjährige seine Frau pflegt, die einen Hirnschlag erlitten hat: Anna Schwarz, eine fremde junge Frau, steht eines Abends vor der Tür. Sie ist aus dem Vorarlbergischen geflüchtet und nachts über den alten Säumerpass gekommen, nachdem man ihren Mann deportiert und angeblich auf der Flucht erschossen hat. Marxer nimmt die Frau auf, widerwillig, und versucht zuerst, ihre Anwesenheit vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Natürlich ist das auf die Länge nicht möglich. Die Ehefrau merkt es, die Haushälterin, die den Lehrer bei der Pflege und im Haushalt unterstützt, und sehr rasch auch die Schüler. Marxer ist hin- und hergerissen zwischen Pflicht und Gewissen, verstrickt sich zusehends und gerät in Erklärungsnotstand.

Ein packender und einfühlsamer Roman, erzählt in einer bildkräftigen Sprache.

EinbandHardcover
Seitenzahl280
Erscheinungsdatum1. April 2020
SpracheDeutsch
Verlagedition bücherlese, Luzern

Mutter – Chronik eines Abschieds

17. Juni 2020
Mutter - Chronik eines Abschieds

Melitta Breznik
Mutter – Chronik eines Abschieds


2020

Als Tochter, Pflegerin und Ärztin, die ihre Mutter in den letzten Monaten beim Sterben begleitet, schildert die Autorin Melitta Breznik mit genauem Blick die Veränderungen, die von den beiden Frauen Besitz ergreifen. Es gibt Momente der Verbundenheit, der Trauer, des Lichts, Kleinigkeiten erstrahlen in schlichter Schönheit in diesen letzten Tagen. Eine Familiengeschichte wird erzählt, bis zurück zu den beiden Kriegen. Fragen nach Schuld und Vergebung tauchen auf und nach dem, was bleibt, wenn jemand stirbt. Ein dichtes Buch über das Sterben. Tiefgründig, ehrlich, liebend und klar.
Mit „Mutter“ legt die in Zürich wohnende Melitta Breznik ein intensives Kammerspiel vor, der langsame Abschied von der Mutter.

Ein eindrucksvolles, bemerkenswertes und intensives Buch!

EinbandHardcover
Seitenzahl160
Erscheinungsdatum11. Mai 2020
SpracheDeutsch
VerlagLuchterhand Literaturverlag

Wo ich mich finde

24. Mai 2020
Wo ich mich finde

Jhumpa Lahiri
Wo ich mich finde


2020

Eine allein lebende Italienerin in den Vierzigern: unsicher, scheu, orientierungslos, sich selbst fremd. Die Arbeit als Universitätsangestellte garantiert ihr einen unspektakulären Tagesablauf. Sie begibt sich stets an dieselben, ihr vertrauten Orte, in ihre Lieblingsbar, die Schwimmhalle, die Buchhandlung um die Ecke. An den Wochenenden besucht sie ihre alte Mutter.
Ihre Einsamkeit lässt sie die Menschen um sich herum genau betrachten – auf der Straße, bei der Maniküre, im Supermarkt, im Zug.
Die Tage vergehen, die Jahreszeiten wechseln. Und eines Tages, bei einem Ausflug ans Meer, geschieht etwas Unerwartetes. Sie trifft eine Entscheidung, die sie selbst überrascht.

Pulitzer-Preisträgerin Jhumpa Lahiri, ist bekannt für ihre ausgesprochen feine Beobachtungsgabe und Präzision bei der Beschreibung ihrer Figuren. Sie entwirft das ergreifende Stimmungsbild einer Frau, die an einen Wendepunkt ihres Lebens gerät.

Zeitgenössische Prosa mit einem großen Sog.

EinbandHardcover
Seitenzahl160
SpracheDeutsch
VerlagRowohlt Verlag, Hamburg

Hitze

11. Mai 2020
Hitze

Victor Jestin
Hitze


2020

Während seine Altersgenossen bei Rekordhitze feiern, trinken und unbedingt noch ein Mädchen klarmachen wollen, taumelt der 17-jährige Léonard alleine und übermüdet durch die letzten Stunden seiner Sommerferien auf einem französischen Campingplatz. Die Nacht zuvor steckt ihm in den Knochen: Er hat einem Jungen reglos beim Selbstmord zugesehen – ist dessen Tod also seine Schuld? Zugleich verwirrt ihn die verführerische Luce, hilflos und hingerissen ist er ihren schamlosen Spielchen ausgesetzt. Gefangen in seinen komplexen und gegensätzlichen Gefühlen, vermag Léonard seinem Delirium kaum zu entrinnen.

Das Erstlingswerk des erst 26 jährigen Victor Jestin begeistert und erschüttert fast gleichermassen. Dieses psychologische Werk ist knapp gehalten, oder wie im SRF Literaturclub treffend bemerkt wurde: „Dieses Buch enthält kein Wort zuviel!“

EinbandHardcover
Seitenzahl160
Erscheinungsdatum12. Mai 2020
SpracheDeutsch
VerlagKein & Aber, Zürich

Arbeit

13. Mai 2020
Arbeit

Thorsten Nagelschmidt
Arbeit


2020

In einem Kreuzberger Hostel beginnt Sheriff seine Nachtschicht und fühlt sich mal wieder wie ein schlecht bezahlter Sozialarbeiter. Im Späti nebenan erlebt Anna den zweiten Überfall in diesem Jahr. An der Tür vom Lobotomy steht Ten und realisiert, dass ihm seine junge Familie durch seine Arbeitszeiten komplett zu entgleiten droht. Außerdem: Eine idealistische Notfallsanitäterin, eine zornige Pfandsammlerin und ein Drogendealer mit Zahnschmerzen, der sich fragt, ob er Freunde hat oder nur noch Stammkunden.
Thorsten Nagelschmidt hat mit »Arbeit« einen großen Gesellschaftsroman über all jene geschrieben, die nachts wach sind und ihren Job erledigen, während Studenten, Touristen und Raver feiern. Temporeich erzählt er von zwölf Stunden am Rande des Berliner Ausgehbetriebs und stellt Fragen, die man beim dritten Bier gerne vergisst: Auf wessen Kosten verändert sich eine Stadt, die immer jung sein soll? Für wen bedeutet das noch Freiheit, und wer macht hier später eigentlich den ganzen Dreck weg?

Besser und direkter kann man Berlin nicht beschreiben. Ein Buch das verzückt! Es werden Menschen beschrieben, deren Leben sich eher am Rand der Gesellschaft abspielt, die aber die Gabe haben, über diesen Rand hinaus zu träumen.
Schnörkellos wie die Musik seiner Band „Muff Potter“.

EinbandHardcover
Seitenzahl336
Erscheinungsdatum29. April 2020
SpracheDeutsch
VerlagS.Fischer, Frankfurt am Main

Auf der anderen Seite des Flusses

27. April 2020
Auf der anderen Seite des Flusses

Pedro Mairal
Auf der anderen Seite des Flusses


2020

Ein Tag auf der anderen Seite des Flusses soll ein ganzes Leben verändern. Und er tut es. Nur anders als gedacht.

Als der argentinische Schriftsteller Lucas an einem frühen Dienstagmorgen die Fähre besteigt, die ihn über den Río de la Plata nach Uruguay bringen wird, glaubt er, die Lösung all seiner Probleme sei ganz nahe. Als Vater eines vierjährigen Sohnes, der »wie ein betrunkener Zwerg« seine ungeteilte Aufmerksamkeit verlangt, befindet er sich in einer Schaffenskrise, angewiesen auf das Einkommen seiner Frau Catalina, von der er sich als selbst nicht immer treuer Ehemann zudem betrogen fühlt. In Montevideo will Lucas seine Honorare für zwei neue Buchverträge einlösen, die ihm endlich wieder mehr Selbstvertrauen, die Achtung Catalinas und die so bitter benötigte Zeit zum Schreiben erkaufen sollen. Doch in der pulsierenden Stadt jenseits des silbernen Flusses wartet nicht nur das Geld, sondern auch eine große Versuchung auf ihn.

Die Geschichte spielt an einem einzigen Tag, erzählt von Hoffen und Scheitern, liest sich sehr flüssig und ist mit feinem Humor gespickt.

EinbandHardcover
Seitenzahl176
Erscheinungsdatum4. Februar 2020
SpracheDeutsch
Verlagmareverlag, Hamburg

Das zarte Bellen langer Nächte

28. April 2020
Das zarte Bellen langer Nächte

Ilinca Florian
Das zarte Bellen langer Nächte


2020

Jung, weiblich und voller Fragen an das Leben!

Hannah hat kein Geld. Hannah muss jobben. Mal bei Zalando, mal in der Food-Abteilung des KaDeWe. Manchmal macht sie für Geld aber auch Dinge, für die sie sich hinterher schämt. Sie kommt aus einem gutbürgerlichen Elternhaus und hat Soziologie studiert, dennoch lässt sie sich ohne Ziel treiben. Die Beziehung zu ihrem Freund dümpelt so vor sich hin, gemeinsame Pläne gibt es nicht. Nur ein Hund kommt irgendwann dazu, er wird ihr treuer Begleiter. Erst als sie einen Job in einer illegalen Bar annimmt und dort die wesentlich ältere Luise kennenlernt, spürt sie so etwas wie Halt. Doch auch darauf ist kein Verlass.

Eine junge Frau auf der Suche: zwischen Jugend und Erwachsen sein. Wo komme ich her, aber noch viel mehr: Was will ich aus meinem Leben machen?

EinbandHardcover
Seitenzahl160
Erscheinungsdatum4. Februar 2020
SpracheDeutsch
VerlagKarl-Rauch-Verlag, Düsseldorf

Scham

14. April 2020
Scham

Inès Bayard
Scham


2020

Maries Leben ist perfekt. Sie ist jung und erfolgreich, ihr Mann ist Anwalt, jetzt wollen die beiden ein Kind. Da passiert das Unfassbare. Marie wird von ihrem Chef auf dem Heimweg brutal vergewaltigt. Und er setzt sie so unter Druck, dass sie niemandem, nicht einmal ihrem Mann, davon erzählt. Die junge französische Autorin Inès Bayard lässt in ihrem eindrucksvollen Debütroman keinen Zweifel: an dem, was geschehen ist, und daran, dass Marie keine Schuld trifft. Und doch müssen wir zusehen, wie Marie der Moment, in dem sie noch Hilfe suchen könnte, entgleitet, wie sie vom Opfer zur Täterin wird …

„Scham“ ist ein emotional fesselnder Roman, ein Leseereignis, dem man sich nicht entziehen kann.
„Inès Bayard reißt den Leser aus der Komfortzone.“ (L’Express).
„Scham“ stand auf der Longlist für den Prix Goncourt 2018 (den besten französischsprachigen Roman des Jahres).

EinbandHardcover
Seitenzahl224
SpracheDeutsch
VerlagPaul Zsolnay Verlag, Wien

Andersland

12. April 2020
Andersland

Regula Portillo
Andersland


2020

Matilda, Tochter einer Mexikanerin und eines Schweizers, wächst bei ihrem allein­erziehenden Vater in einem Schweizer Dorf auf. Ihr Onkel Tobias und dessen Partner Michael sind ein geliebter Teil ihrer kleinen Welt, die nach dem Tod ihres Vaters zerbricht. Sie würden sich gerne um Matilda kümmern, das Jugendamt verweigert ihnen jedoch das Sorgerecht. Zwei Männer, die gemeinsam ein Kind aufziehen? Undenkbar! Matilda wird von der ihr fremden Mutter, Lucía, nach Mexiko geholt.
Tobias verzweifelt beinahe am Tod seines Bruders und dem Abschied von Matilda. Doch er findet Wege, seine Wut in politisches Engagement zu verwandeln und auch über die Distanz die Erinnerung an seine Nichte wachzuhalten.

In Mexiko erwartet Matilda ein ganz neues Leben in liebe­voller Umgebung, in der aber kein Platz für ihre Vergangenheit ist. Matilda erfindet sich immer wieder neu, übersteht Verluste und Umbrüche. Nach der Geburt ihres Sohnes kann sie sich nicht länger vor ihrer Vergangenheit verschließen und bricht auf, um Antworten auf die vielen offenen Fragen in ihrem Leben zu finden.

Eine unglaubliche Geschichte, die berührt, aufwühlt, zweifeln, hoffen, trauern und lieben lässt. Andersland ist ein fantastischer Roman und für mich DIE Entdeckung des Frühlings!

EinbandHardcover
Seitenzahl272
SpracheDeutsch
Verlagedition Bücherlese, Luzern

Was wir sind

3. April 2020
Was wir sind

Anna Hope
Was wir sind


2020

Was ist aus dem Menschen geworden, der du einmal sein wolltest? – Anna Hope über drei ungleiche Frauen und ihre gemeinsame Zeit in London, über Freundschaft und die intimen Fragen eines jeden Lebens

Nach einer atemlosen gemeinsamen Zeit in London stehen Hannah, Cate und Lissa mit Mitte dreißig an ganz unterschiedlichen Punkten. Hannah liebt ihr Leben und das Leben mit Nathan, doch alles scheint wertlos ohne ein Kind. Cate ist nach der Geburt ihres Sohnes nach Canterbury gezogen und hat das Gefühl, sich mehr und mehr selbst zu verlieren. Und Lissa steht nach einer schwierigen Beziehung auf der Schwelle zu ihrem Traum.

Was wollen wir, was können wir sein? „Beeindruckend scharfsinnig und voller emotionaler Weisheit“ (The Observer) erzählt Anna Hope von drei Frauen unserer Zeit und kommt dabei ihren Figuren so nah wie wir sonst nur uns selbst.

EinbandHardcover
Seitenzahl368
SpracheDeutsch
VerlagHanser

Nach Mattias


Nach Mattias

Peter Zantingh
Nach Mattias


2020

Im Mittelpunkt dieses Romans steht Mattias, ein junger Mann, der sich für alles und jeden begeistern kann. Doch von einem Tag auf den andern ist Mattias nicht mehr da. Das Schicksal hat seiner Lebensgeschichte einen unerwarteten Schlusspunkt gesetzt. Doch das Leben derer, die bleiben, geht weiter. Sie alle müssen einen Weg finden, mit der Leerstelle, die Mattias hinterlässt, umzugehen. Einige von ihnen waren ihm sehr nah, andere kannten ihn kaum. Wie Puzzlesteine fügen sich ihre Geschichten in ein Abbild von Mattias und geben Antwort auf die Frage, die sich vom ersten Satz an wie ein Leitfaden durch den Roman zieht: Was ist mit Mattias passiert und warum ist er nicht mehr da? Gleichzeitig werden ihre Lebensgeschichten trotz all des Schmerzes zu Zeugen von Mattias’ Begeisterungsfähigkeit und seinem unbeugsamen Mut, sich dem Leben jeden Tag vorbehaltslos hinzugeben. Ein kluges, sensibles und bewegendes Buch über die vielen Gesichter der Trauer, das aber gleichzeitig von großer Lebensfreude und Hoffnung geprägt ist und unseren Blick für das schärft, was wirklich von Bedeutung ist.

Ein Roman am Puls unserer Zeit und in diesen aufwühlenden Tagen aktuell wie nie.

EinbandHardcover
Seitenzahl256
Erscheinungsdatum26. Februar 2020
SpracheDeutsch
VerlagDiogenes-Verlag, Zürich

Was uns betrifft

28. März 2020
Was uns betrifft

Laura Vogt
Was uns betrifft


2020

«Manchmal träume ich von Lücken»
Ein Haus auf dem Land, ein Mann, ein Kind – ist es das, was Rahel sucht, als sie hochschwanger zu Boris zieht und ihre Karriere als Jazzsängerin aufgibt? Nichts für mich, findet ihre Schwester Fenna, die eines Tages vor der Tür steht, um auf unbestimmte Zeit zu bleiben. Während sich Fenna an ihrer leidenschaftlichen und schwierigen Beziehung zu Luc abarbeitet und die Schwester mit ihrer ganz eigenen Sicht auf die Welt konfrontiert, kämpft Rahel seit der Geburt ihres zweiten Kindes mit einer postnatalen Depression und den Erinnerungen an ihre Kunst sowie an ihren Vater, der die Familie längst verlassen hat. Als auch noch die kranke Mutter an- und Boris mit den Kindern abreist, scheint Rahel den Boden unter den Füssen ganz zu verlieren.

Was bedeutet es in der heutigen Zeit, Mutter zu sein? Was ist Weiblichkeit? Welche Beziehungen sind möglich, und wie bleibt man darin selbstbestimmt?

Ein kluger, wuchtiger und fesselnder zweiter Roman der Ostschweizer Autorin Laura Vogt.

EinbandHardcover
Seitenzahl210
Erscheinungsdatum28. Februar 2020
SpracheDeutsch
VerlagZytglogge-Verlag, Basel

Wurfschatten


Wurfschatten

Simone Lappert
Wurfschatten


2020

Ada ist eine begabte junge Schauspielerin, doch ihr Leben wird von Ängsten beherrscht. So sehr, dass sie nur noch mit aufwendigen Ritualen zur Ruhe kommt und sich kaum mehr aus ihrer Wohnung traut. Nicht nur in ihren Träumen stirbt sie jede Nacht aufs Neue, auch tagsüber beherrscht sie diese Todesangst. Immer seltener verlässt sie ihre Wohnung – Freundschaften zerbrechen, ihre Karriere als Schauspielerin ist gefährdet. Um sie zu bändigen, unterhält sie ein Therapiezimmer. Dort bewahrt sie alle Ihre Ängste auf: von A wie Atomtod bis zu Z wie Zyste. Diese fragile Konstruktion gerät ins Wanken, als Adas Vermieter, der schon seit Monaten auf sein Geld warten muss, sie nicht wie angedroht vor die Tür, sondern ihr stattdessen einen Untermieter in die Wohnung setzt: seinen Enkel Juri. Für Ada ist der junge Mann eine Zumutung, eine Invasion – oder vielleicht doch das Beste, was ihr passieren kann?

Wurfschatten ist der Debütroman von Simone Lappert. 2014 im Berliner Metrolit-Verlag erschienen und nun endlich als Diogenes-Taschenbuch erhältlich.

EinbandTaschenbuch
Seitenzahl240
Erscheinungsdatum25. März 2020
SpracheDeutsch
VerlagDiogenes-Verlag, Zürich