Bären füttern verboten

Rachel Elliott
Bären füttern verboten


2020

Sydney Smith ist Freerunnerin, doch an einen Ort wollen ihre Füße sie einfach nicht mehr tragen: nach St. Ives an der Küste Südenglands.
Als sie an ihrem 47. Geburtstag endlich den Aufbruch dorthin wagt, wird sie nicht nur mit dem schmerzhaftesten Moment aus ihrer Vergangenheit konfrontiert, sondern auch mit einer Reihe skurriler Menschen: Zahntechnikerin Maria backt Muffins mit heilenden Kräften, Buchhändler Dexter ist mit der Liebe durch und trägt manchmal gerne Kleider, und Belle wohnt mit Ende zwanzig noch immer bei ihren Eltern, trägt »Ich ♥ Otter«-T-Shirts, und führt das Hängebauchschwein der Nachbarn aus. Sie alle eint die Frage, wer eigentlich bestimmt, wann unser Leben einen Sinn hat, und ihre Schicksale verweben sich zu einer tröstlichen Geschichte: über Hilfe, die man nur von anderen bekommt, und darüber, wie man weitermachen kann, wenn die eigene Welt sich nicht mehr dreht.

„Ein mitreißendes Buch, das in keiner Zeile kitschig wird und in wunderbar leichter Sprache von den Umwegen des Lebens erzählt. Von den liebenswerten Macken, mit denen wir uns manchmal selbst im Weg stehen. Und die wir vielleicht mehr wertschätzen sollten.“ – WDR 2 Lesen

EinbandHardcover
Seitenzahl336
Erscheinungsdatum8. September 2020
SpracheDeutsch