Close

Veranstaltungen

Nadia Fernández, Monica Bürki – «Mein Sex – Frauen erzählen»

Nadia Fernández, Monica Bürki – «Mein Sex – Frauen erzählen»

Sprechen Sie mit anderen Menschen über Sex? Über Ihren eigenen? Eher nicht? Dann sind Sie nicht alleine. Sex ist in unserer Kultur einerseits allgegenwärtig und andererseits eines der am konsequentesten totgeschwiegenen Themen überhaupt.

Nadia Fernández und Monica Bürki haben sich getraut und 17 Frauen im Alter von 46 – 76 Jahren gefunden, die offen und ehrlich über ihr Liebesleben, ihre Sexualität und ihren Lebensweg sprechen wollten. Ihre Geschichten zeugen von überraschend grosser Erzählfreude und bilden eine Vielfalt möglicher Erfahrungswege ab.

Wir freuen uns sehr auf diesen spannenden Abend zusammen mit Nadia Fernández und Monica Bürki!

 

Eintritt: CHF 25.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Vergangene Veranstaltungen

Lucas Vogelsang – «Nachspielzeiten»

Lucas Vogelsang – «Nachspielzeiten»

Der Fussball schreibt noch immer die besten Geschichten. Und deshalb liefert Lucas Vogelsang jetzt die nächste Ladung Legenden – Nachspielzeiten. Dafür hat er sich auf den Weg gemacht, hinaus in die Welt. An die Ränder des Spiels, zu den Helden von einst. So trifft er Paul Gascoigne und Vinnie Jones in England, Mehmet Scholl in München und Ioannis Topalidis in Thessaloniki, wo er sich von Rehhagels einstigem Co-Trainer das Wunder von Lissabon erklären lässt. Dazu tanzt er mit Beckenbauer und Pelé im Studio 54, wirft sich mit Tim Wiese in den Ring und geht mit Hässler, Legat und Hartwig in den Dschungel. So sind die Nachspielzeiten wieder eine Reise durch die Momente, durch die Bilder und Zitate, die Erinnerungen und den Jubel. Aber vor allem eine grosse Liebeserklärung an den Fußball und die Menschen, die ihn prägen.

Wir meinen, dies wird die perfekte Vorbereitung auf die kommende Fussball-Europameisterschaft in Deutschland.

Eintritt: CHF 25.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

AUSVERKAUFT; Zusatzvorstellung am 31.5.24; Lucas Vogelsang – «Nachspielzeiten»

AUSVERKAUFT; Zusatzvorstellung am 31.5.24; Lucas Vogelsang – «Nachspielzeiten»

Der Fussball schreibt noch immer die besten Geschichten. Und deshalb liefert Lucas Vogelsang jetzt die nächste Ladung Legenden – Nachspielzeiten. Dafür hat er sich auf den Weg gemacht, hinaus in die Welt. An die Ränder des Spiels, zu den Helden von einst. So trifft er Paul Gascoigne und Vinnie Jones in England, Mehmet Scholl in München und Ioannis Topalidis in Thessaloniki, wo er sich von Rehhagels einstigem Co-Trainer das Wunder von Lissabon erklären lässt. Dazu tanzt er mit Beckenbauer und Pelé im Studio 54, wirft sich mit Tim Wiese in den Ring und geht mit Hässler, Legat und Hartwig in den Dschungel. So sind die Nachspielzeiten wieder eine Reise durch die Momente, durch die Bilder und Zitate, die Erinnerungen und den Jubel. Aber vor allem eine grosse Liebeserklärung an den Fußball und die Menschen, die ihn prägen.

Wir meinen, dies wird die perfekte Vorbereitung auf die kommende Fussball-Europameisterschaft in Deutschland.

Eintritt: CHF 25.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

AUSVERKAUFT Yvonne Eisenring – «Life Rebel»

AUSVERKAUFT Yvonne Eisenring – «Life Rebel»

Mit ihrem Roman «Nino» hat Yvonne Eisenring letztes Jahr die Bestseller-Listen gestürmt. Der Anlass bei uns im Kapitel 10 war, wie alle ihre Auftritte, ausverkauft. Und auch die kommende Buch-Vernissage im Zürcher Kaufleuten ist längst ausgebucht. Eigentlich macht sie fast nur noch an ganz grossen Orten Halt und darum freuen wir uns besonders, dass Yvonne Eisenring auch mit Ihrem neuen Buch ins Kapitel 10 kommt.

Was macht mich glücklich, wie möchte ich leben und wofür meine Zeit nutzen?
Die Antworten, die Yvonne Eisenring auf diese Fragen findet, führen zu einem ganz anderen Lebensentwurf als dem, den die Gesellschaft für eine junge Frau vorsieht.
«Life Rebel» ermutigt dazu, herauszufinden, wie man leben will, und gegen die herkömmliche Nutzung der Zeit zu rebellieren.

Es erwartet Sie mit Sicherheit ein spannender und höchst unterhaltsamer Abend und früh anmelden lohnt sich!

Eintritt: CHF 25.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

AUSVERKAUFT                                                  Ursus Wehrli – «Heute habe ich beinahe was erlebt. Ein Tagebuch.»

AUSVERKAUFT Ursus Wehrli – «Heute habe ich beinahe was erlebt. Ein Tagebuch.»

Über Jahre hinweg hat sich der Bestsellerautor Ursus Wehrli, bestens bekannt als Kunst-Aufräumer und Part des Duos Ursus&Nadeschkin, Notizen gemacht, was er tagsüber erlebt hat, welche Gedanken ihm durch den Kopf geschossen sind, was er sich einfach gerne mal ausdenkt, oder was ihm zuvor noch nie aufgefallen war.

Entstanden ist ein liebenswertes, anregendes, geistreiches, teils absurdes Tagebuch, das Lust macht, auch selbst aufmerksamer durch die eigenen Tage zu gehen.

Eine Lesung im herkömmlichen Sinn, das kann man sich denken, wird das Ganze wohl nicht. Viel eher eine performative Lesung mit Dingen, oder auch etwas Anderes – ganz genau kann man dies im Vorfeld nicht sagen. Unterhaltsam wird es aber mit Bestimmtheit!

 

Eintritt: CHF 25.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Regula Portillo – «Wendeschleife»

Regula Portillo – «Wendeschleife»

Im Oktober 2020 durften wir Regula Portillo bereits einmal bei uns begrüssen. Mit «Andersland» war sie bei uns zu Gast und ihr Buch entwickelte sich damals sowohl bei uns, als auch vielen unserer Kund:innen zu einem absoluten Lieblingsbuch.

Nun erschien Mitte Februar Regula Portillo’s neuer Roman «Wendeschleife» und wir freuen uns sehr, dass wir sie erneut bei uns begrüssen dürfen.

Anna arbeitet in einem Alterspflegeheim, reist gern und stellt anderen Reisenden regelmässig ihr Sofa als Übernachtungsgelegenheit zur Verfügung. Einer ihrer Gäste ist Oliver, ein junger US-Amerikaner, der mit einem Interrail-Ticket in Europa unterwegs ist. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut, er besucht sie an ihrem Arbeitsplatz und lernt auch ihren Freundeskreis kennen. Für ein paar Tage taucht er in ihre Welt ein. Doch dann kehrt er von einem Ausflug nach Zermatt nicht mehr zurück. Die Tage verstreichen ohne eine erlösende Nachricht und Annas Sorge um ihn wächst. Was ist geschehen?

Wendeschleife ist ein lebensbejahender Roman, der aufzeigt, wie scheinbare Zufälligkeiten das Leben jäh verändern können.

 

 

Eintritt: CHF 25.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Jarka Kubsova – «Marschlande»

Jarka Kubsova – «Marschlande»

Zwei Frauen, die Jahrhunderte trennen – der Wunsch nach Selbstbestimmung, der sie verbindet.

Im Hamburger Marschland lebt ums Jahr 1580 Abelke Bleken. Sie führt allein einen Hof, trotzt Jahreszeiten und Gezeiten. Und sie versucht, sich gegen ihre Nachbarn zu behaupten, in einer Zeit, die für unabhängige Frauen lebensgefährlich ist.

Fast fünfhundert Jahre später zieht Britta Stoever mit ihrem Mann und ihren Kindern in die Marschlandschaft. Ihre Arbeit als Geografin hat sie für die Familie aufgegeben, das neue Zuhause ist ihr noch fremd. Sie unternimmt lange Spaziergänge und stösst dabei auf das Leben der Abelke, auf Ausgrenzungen und Ungerechtigkeiten, die beängstigend aktuell sind. Fasziniert taucht sie tiefer und tiefer ein – und merkt, wie viel sie im Leben der anderen Frau über sich selbst erfährt.

 

«Marschlande», dieser intensive, berührende Roman, hat uns umgehauen und gehört zu unseren absoluten Lieblingsbüchern der letzten Monate.

Wir freuen uns ungemein, dass uns Jarka Kubsova in Zürich besucht und falls Sie jetzt schon für diesen Tag verplant sein sollten, keine Panik: Am Tag darauf liest Jarka Kubsova in der Buchhandlung Leserei in Zofingen, mit welcher wir für diesen Anlass zusammenspannen.

 

Eintritt: CHF 25.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Christine Koschmieder – «Schambereich – Über Sex sprechen»

Christine Koschmieder – «Schambereich – Über Sex sprechen»

Gerade hat sie die Suchtklinik verlassen, da steht Christine Koschmieder vor einer neuen Herausforderung: Bisher hatte sie Sex meistens mit Hilfe von Alkohol. Aber wie lassen sich Intimität, Liebe und Sex ohne Betäubung erfahren? Und woher kommt ihre Angst vor Nähe eigentlich?

Mit 50 Jahren begibt sich Christine Koschmieder auf eine Exkursion ins »Sumpfgebiet unserer Seele«. Sie besucht Freundinnen, Ex-Lover und eine Sexualtherapeutin. Sie befragt sich und andere zu Nacktheit und Erregung, Grenzsetzung, Pornographie, OnlyFans und Selbstermächtigung. Sie folgt den Spuren, die ihre Beziehungen hinterlassen haben. Am Ende weiß ihr Kopf fast alles, aber ihr Körper noch nicht. Und dann fängt das eigentliche Abenteuer der Intimität an.

Nach dem Erfolg von »Dry« schreibt Christine Koschmieder über Sex und Intimität. Persönlich, mutig und lustig erkundet sie die Körpererfahrungen, die sie und andere Frauen im Lauf ihres Lebens gemacht haben.

 

Diesen Abend dürfen Sie nicht verpassen – Christine Koschmieder ist eine Wucht!

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Verena Kessler – «Eva»

Verena Kessler – «Eva»

Was, wenn Sina nicht schwanger werden kann?

Wenn Mona nie Kinder bekommen hätte? Wäre die Welt dadurch ein besserer Ort?

Ja, findet Klimaaktivistin Eva Lohaus: Nur ein Geburtenstopp kann unseren Planeten noch retten. Während sie mit den Konsequenzen ihrer radikalen Vision kämpft, hadern die Schwestern Sina und Mona mit ihren eigenen Lebensentwürfen.

Was spricht heute gegen, was für eigene Kinder? Verena Kessler wagt sich an ein hochemotionales Thema und stellt die private Entscheidung Kinder zu bekommen, der gesellschaftlichen Verantwortung gegenüber.

Es erwartet Sie ein spannender Abend mit einer deutschen Autorin, welche bereits für ihren ersten Roman für zahlreiche Preise nominiert wurde.

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Laura Vogt – «Die liegende Frau»

Laura Vogt – «Die liegende Frau»

Romi erwartet ihr zweites Kind und seit kurzem gibt es da auch einen zweiten Mann. Szibilla findet es grundsätzlich unverantwortlich, Kinder in die Welt zu setzen, und Romis Polyamorie ist für sie nichts anderes als eine Möglichkeit, sich noch mehr von Männern abhängig zu machen. Was sie verbindet, ist ihre beste Freundin Nora. Doch Nora flieht mit ihrer kleinen Tochter zu ihrer Mutter, legt sich geradewegs ins Bett ihres Jugendzimmers – und schweigt.

Was bedeutet Freiheit, was Verantwortung? Was prägt uns, was wollen wir weitergeben?

Ein lebendiger, lebensbejahender Roman, der unterschiedliche Lebensentwürfe zeigt und deutlich macht, wie Individualismus, Mutterschaft und Selbstbestimmung ständig neu verhandelt werden müssen.

 

Wir freuen uns ungemein, dass uns Laura Vogt auch mit ihrem neuen Roman besucht und Themen für einen spannenden Abend bietet ihr neuer Roman wahrlich genug!

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Martina Meienberg – «Und dazwischen ein Ozean»

Martina Meienberg – «Und dazwischen ein Ozean»

Zwei Schwerstern, zwei Lebensgeschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten:

Während Iris als erfolgreiche Unternehmerin das Café ihrer Eltern weiterführt, reüssiert Gabriela als international anerkannte Bildhauerin. Die beiden Schwestern trennen Welten und ein schwerer Konflikt – und doch sind sie sich tief verbunden und teilen mehr miteinander, als Iris ahnt. Eine gemeinsame Transatlantikfahrt könnte eine Chance zur Versöhnung bieten, aber zwischen Hamburg und New York liegt nicht nur ein Ozean, sondern auch der chronische Streit und ein über zwei Jahrzehnte gehütetes Geheimnis.

Ein unglaublich packendes Debüt, elegant und temporeich erzählt von der ersten bis zur letzten Seite!

 

Martina Meienberg arbeitet als Dozentin und Beraterin im Schreibzentrum der Pädagogischen Hochschule Zürich und ist zudem beim Schweizer Fernsehen als redaktionelle Mitarbeiterin für die Nachrichtensendungen Tagesschau, Schweiz aktuell und 10 vor 10 tätig.

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Marco Maurer – «Meine italienische Reise»

Marco Maurer – «Meine italienische Reise»

In Sizilien einen uralten Cinquecento kaufen und mit diesem durch ganz Italien nach Hause fahren? Genau diesen lange gehegten Traum hat Marco Maurer in die Tat umgesetzt.

Von Sizilien nach Deutschland. Tausende Kilometer weit, Meere links und rechts liegen lassend, Berge überquerend, eine Reise gegen die Schnelllebigkeit unserer Zeit. Unterwegs begegnet er Oliven- und Safranbauern, Ordensschwestern und Pastaherstellern, Cafébesitzerinnen und Pizzabäckern, Köchinnen und Mechanikern, Nonnas und Mammas. Er hört ihre Geschichten, kocht und isst gemeinsam mit ihnen. Ein faszinierender Streifzug durch das ursprüngliche Italien, das Touristen normalerweise verschlossen bleibt.

 

Marco Maurer besucht uns ohne Cinquecento, dafür mit Kassettenspieler und ganz viel italienischer Musik.

Ein Roadtrip der ganz besonderen Art, auf dass der Sommer noch lange nicht zu Ende geht!

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

AUSVERKAUFT Yvonne Eisenring – «Nino»

AUSVERKAUFT Yvonne Eisenring – «Nino»

Nino Viamonte ist immer auf dem Sprung und gleichzeitig latent schwermütig. Sein Leben ist geprägt von Sex, Sehnsucht und der Suche nach mehr Sinn. Getrieben von der Angst, durchschnittlich zu sein, flüchtet er nach New York.

Brandaktuell und mit pointiertem Blick auf die moderne Spiritualität, widmet sich Yvonne Eisenrings Debütroman der Frage, ob wir für unser eigenes Glück verantwortlich sind oder alles einem höheren Sinn zuzuschreiben ist.

Yvonne Eisenring ist Autorin, Journalistin und Moderatorin. Ihr erstes Buch Ein Jahr für die Liebe war viele Wochen auf der Schweizer Bestsellerliste und ihre Essays und Dokumentationen wurden mehrfach ausgezeichnet und sie moderiert unter anderem den SRF-Erfolgspodcast «Zivadiliring»

 

Wir freuen uns ungemein auf einen unterhaltsamen Abend mit einer aussergewöhnlichen Autorin und spannenden Gesprächspartnerin.

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Demian Lienhard – «Mr. Goebbels Jazz Band»

Demian Lienhard – «Mr. Goebbels Jazz Band»

Eine Big Band, die im Auftrag des NS-Regimes „entarteten“ Jazz mit propagandistischen Texten spielt? Fast nicht zu glauben, und dennoch historische Realität. Die für die NS- Auslandspropaganda gegründete Swing-Band »Charlie and his Orchestra« spielte von 1940 bis 1945 im Radio Musik mit anti-alliierten Texten für Millionen nicht-deutscher Haushalte.

Demian Lienhard erzählt die ungeheuerliche (fast bis ins Detail wahre) Geschichte von Mr. Goebbels Jazz Band und des berüchtigten Radiosprechers William Joyce.

Wie ist Demian Lienhard auf diese Geschichte gestossen, wie verlief die Recherche, welche Parallelen gibt es zu heute und was ist sein eigener Bezug zu Jazz?

Fragen gibt es genügend und ein hochspannender Abend ist garantiert.

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Gerd Folkers – «Faustmanns Hypsometer und andere seltsame Instrumente zur Vermessung der Welt»

Gerd Folkers – «Faustmanns Hypsometer und andere seltsame Instrumente zur Vermessung der Welt»

Gerd Folkers hat mit seinem Skizzenbuch zur Tramlinie 13 eine Perle von einem Buch erschaffen. Nun hat er sich alten Messinstrumenten angenommen und ist in seinem neuen Buch unter anderem folgenden Fragen nachgegangen:

Kann man Tornadogeschwindigkeiten mit Hühnern messen? Waren Modelle von unfassbar schnell fliegenden Enten eigentlich Opiumgewichte? Was fängt man mit einem «Centi-Maître-d’Amour» an? Diese wichtigen Fragen des Lebens lassen sich klären.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Vernissage dieses aussergewöhnlichen Buches bei uns im Kapitel 10 feiern dürfen.

Es erwartet Sie ein Abend voller Kuriositäten und Sie werden danach mit viel neuem Wissen nach Hause gehen und die Welt wahrscheinlich mit ganz anderen Augen sehen – versprochen!

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Stephan Pörtner – «Heimatlos»

Stephan Pörtner – «Heimatlos»

Jakob Furrer, der Bauernsohn aus Wald, flieht vor Armut und einer verbotenen Liebe in die Grossstadt Zürich. In Aussersihl, wo viele von einer besseren Zukunft träumen, findet er Arbeit und Freunde. Jakobs Zeit in Zürich ist aber auch geprägt von Unsicherheit und Kriminalität, bis er schliesslich zur zweiten Flucht ansetzt: mit dem Schiff geht es über den Ozean, in eine unbekannte Zukunft, nach Nordamerika.

Eine Abenteuergeschichte, gewürzt mit Liebe, historischen Hintergründen, spannend und fesselnd wie ein Krimi und packend bis zur letzten Seite. Kurz: ein komplettes und grossartiges Buch!

Mit Stephan Pörtner unterhalten wir uns über «Jakob Furrer», das damalige Zürich, die Industrialisierung, allfällige Parallelen zur heutigen Zeit und auch darüber, wie es dazu gekommen ist, dass er als «Krimi-Autor» diesen fulminanten, historischen Roman geschrieben hat.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Tabea Steiner – «Immer zwei und zwei»

Tabea Steiner – «Immer zwei und zwei»

Natali wuchs in einer religiösen Familie auf. Dass sie auf die Kunsthochschule wollte, war ein Tabubruch. Doch sie setzte sich durch, um, nach dem sie Manuel kennengelernt hatte, wieder in die Freikirche zurückzukehren.
Nun jedoch bekommt die heile Welt in der Gemeinschaft zunehmend Risse und vor allem kann Natali immer weniger verleugnen, dass sie, falls sie so weiterlebt, langsam erstickt.

Nach «Balg», welcher für den Schweizer Buchpreis nominiert war, begleitet Tabea Steiner in ihrem zweiten Roman ihre Figuren auf dem schwierigen Weg, ein selbst bestimmtes Leben zu führen.

Eine unglaublich packende und aufwühlende Geschichte über Abhängigkeiten, Zwänge, Selbstbestimmung und Freiheit.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Lea Catrina – «My Boy»

Lea Catrina – «My Boy»

Endlich ist er in Sichtweite, der neue Roman der Bündner Autorin Lea Catrina und wir sind überglücklich und stolz, dass wir am Erscheinungstag zusammen mit ihr im Kapitel 10 die Vernissage feiern dürfen!

«My Boy» ist nach «Die Schnelligkeit der Dämmerung» und der Novelle «ÖPADIA» bereits das dritte Buch von Lea Catrina.

«My Boy» ist die Geschichte über den einen Menschen im Leben, der alles zusammenhält und wieder zusammensetzt, was zerbricht. Eine Geschichte zwischen Kalifornien und der Schweiz, zwischen Silicon Valley und der Modewelt – und von Glitzer in der Dunkelheit. Oder um Milena Moser zu zitieren:

«Die berührende Geschichte einer Kindheit auf dünnem Eis und der Freundschaft, die daraus gewachsen ist.“

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Andreas Neugebauer – «Aufrechtgehen – es ist Zeit zu schreiben»

Andreas Neugebauer – «Aufrechtgehen – es ist Zeit zu schreiben»

Andreas Neugebauer reiste als Kind mit seiner Familie durch halb Europa. Mit 11 Jahren hatte er bereits 8 mal die Schule gewechselt, als er 1975 auf einen Bauernhof kam und jahrelang verdingt wurde. Als er sich endlich in die lang ersehnte Freiheit zurück gekämpft hatte, folgte der totale Absturz. Andreas Neugebauer gab nie auf – sein Wille war ungebrochen.

Er verbrachte eine Saison im Zirkus, arbeitete mit Strassenkindern in Brasilien, war Gerüstbauer, Paketbote und arbeitete sich ganz nach oben ins Management der Post.

Andreas Neugebauer hat viel erlebt, hat viel zu erzählen und tut dies in seiner ganz eigenen, direkten und ehrlichen Art.

Es erwartet Sie eine überaus spannende Lebensgeschichte aus einem dunklen Kapitel der Schweizer Geschichte. Aber auch eine Lebensgeschichte, welche Mut macht und auffordert nie aufzugeben.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Claudio del Principe – «A Casa 2»

Claudio del Principe – «A Casa 2»

Kaum einer schreibt so sinnlich über Zutaten und die Zubereitung von Essen wie Claudio Del Principe. «Wenn ich in der Küche stehe, füllt sich die Zeit mit Schönheit.» In den einfachsten Zutaten und simpelsten Gerichten findet er den wahren Genuss und darüber hinaus den Sinn des Lebens.

Wir wollen von ihm wissen, was es mit «Bianca» auf sich hat, die ihn nun schon seit Jahren begleitet. Wie entsteht ein Kochbuch, kommt es auch bei ihm vor, dass Gerichte misslingen, wie schafft es ein Rezept schlussendlich ins Kochbuch und, und, und….

Beim Apéro gibt es etwas von dem zu probieren, was Claudio del Principe selbst zubereitet hat…

Kurz: Ein Abend voller Genuss!

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Yves Bossart – «Trotzdem lachen»

Yves Bossart – «Trotzdem lachen»

Der Philosoph Yves Bossart, bekannt aus Radio und Fernsehen, hat ein neues Buch geschrieben und besser könnte es in die heutige Zeit gar nicht passen.

«Trotzdem lachen» heisst es und darin unternimmt Yves Bossart eine erhellende philosophische Tour durch die Welt des Humors. Warum lachen wir überhaupt, was geschieht mit Geist und Körper, wenn wir etwas komisch finden? Ist Humor nur eine Frage des Geschmacks, hat er ethische Grenzen – und welche Gedanken haben sich Platon, Nietzsche und Kant zu diesem urmenschlichen Phänomen gemacht? Ein Buch für Zeiten großer Herausforderungen oder Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Ein Abend über das Lachen, den Humor und das Leben.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Judith Kuckart – «Café der Unsichtbaren»

Judith Kuckart – «Café der Unsichtbaren»

«Café der Unsichtbaren», der neuste Roman von Judith Kuckart vereint ganz unterschiedliche Figuren, die eines gemeinsam haben – das Sorgentelefon. Entweder sie nehmen dort die Anrufe entgegen, oder sie erzählen den freiwilligen Seelsorger*innen ihre Lebensgeschichte.

Diesen Roman würde man am liebsten mit dem Leuchtstift lesen. Wunderbare Sätze und Weisheiten verstecken sich im Buch – ein ganz grosses Lesevergnügen, oder wie es Tilla Fuchs vom SR2 Kulturradio auf den Punkt bringt: «Eine poetische Reise durch die Berliner Nacht«

Seit 1985 hat Judith Kuckart eine Vielzahl an Büchern veröffentlicht und wurde dafür mit zahlreichen Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Sie lebt als Autorin und Regisseurin in Berlin.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Frank Heer – «Alice»

Frank Heer – «Alice»

Es wird laut im Kapitel 10: Grosses Saisonschlussfinale mit Live Musik!

Als Max Rossmann die geheimnisvolle Folksängerin Alice Bay in einem halb leeren Musikclub spielen sieht, bricht er bei einem ihrer Lieder unvermittelt in Tränen aus. Ist es möglicherweise, weil die Musikerin mit den dicken Brillengläsern denselben Vornamen wie seine Exfreundin trägt, der er nachtrauert?

Ein wunderbar atmosphärisches Buch über eine Jugend zwischen Liebesnöten und politischen Zwängen, zwischen Ohnmacht und Coolness, unterlegt mit dem melancholischen Soundtrack der Siebzigerjahre.

Frank Heer wird aus seinem Buch «Alice» lesen, dazu Gitarre spielen und der Schauspieler Jürg Plüss wird ihn am Schlagzeug unterstützen.

Zum Saison- und Jahresabschluss lassen wir es also nochmals so richtig krachen!

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Bianca Nawrath – «Wenn ich dir jetzt recht gebe, liegen wir beide falsch»

Bianca Nawrath – «Wenn ich dir jetzt recht gebe, liegen wir beide falsch»

Bianca Nawrath schreibt auch in ihrem neuen Roman «Wenn ich dir jetzt recht gebe, liegen wir beide falsch», mit einer unverwechselbaren Leichtigkeit, viel Gespür fürs Detail, humorvoll, den Zeitgeist treffen und mit Tiefgang. Nach ihrem Debütroman «Iss das jetzt, wenn du mich liebst» bereits das zweite Werk der 25 jährigen Autorin.

Bianca Nawrath ist freie Journalistin und Schauspielerin – sie stand u. a. mit Jürgen Vogel und Til Schweiger vor der Kamera. Sie hat im Laufe ihres Lebens zahlreiche Urlaube bei der erweiterten Familie in Polen verbracht und weiss sehr genau, von was sie schreibt.

Alles ist angerichtet für einen höchst vergnüglichen Abend.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Elbe 511

Elbe 511

Anhand der Lebensgeschichte ihres Vaters, der zweimal aus der DDR flüchtete, rekonstruiert Nicole Weis auf brillante Weise die jüngere deutsche Geschichte und spannt dabei einen Bogen vom Ende des Zweiten Weltkriegs über den Fall der Mauer bis in die Gegenwart.

Was bedeutet es für den Einzelnen sich zur Flucht zu entschliessen und welche Auswirkungen hat eine solche Entscheidung auf die, die gehen, und auf jene, die bleiben?

Nicole Weis ist, nebst ihrer Tätigkeit als Ärztin im Bereich Naturheilkunde in der Onkologie, seit 2004 Redakteurin der «Deutschen Zeitschrift für Onkologie» und schreibt seit ihrem 12 Lebensjahr Romane, Erzählungen und Gedichte.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Domenico Müllensiefen – «Aus unseren Feuern»

Domenico Müllensiefen – «Aus unseren Feuern»

Wenn eine Kundin ins Kapitel 10 zurückkommt und sich für den Lese-Tipp bedankt, wenn ein anderer Kunde über den Autor sagt «Müllensiefen ist ein Gott…», wenn die Frankfurter Allgemeine Zeitung, wie so viele andere Zeitungen und Medien, des Lobes voll ist von diesem Debüt, dann muss was dran sein.

Oder um den Autor Christian Baron zu zitieren: «Müllensiefen erzählt von einer sozialen Klasse, die selten vorkommt in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Ohne zu beschönigen oder zu denunzieren, knallhart realistisch und oft befreiend witzig, mit einer poetischen Sprache und Wahnsinnsdialogen.»

Nicht nur die Geschichte ist eine Wucht, sondern auch der Autor eine spannende Persönlichkeit.

Er hat literarisches Schreiben studiert, arbeitete nebenbei als Bestatter und steht heute jeden Tag als Bauleiter auf dem Bau.

Dieser Mann weiss, von was er schreibt – er hat echt was zum Erzählen und wie er dies tut!

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Annelie Kebschull – «Expedio»

Annelie Kebschull – «Expedio»

Angetrieben von der Vision, durch gute Gestaltung Dinge leichter zu machen, studierte Annelie Kebschull Kommunikationsdesign.
Während ihres Studiums entdeckte sie ihre Faszination für die Psychologie und befasste sich fortan mit der Frage, wie Persönlichkeit visualisiert werden kann.

Im Buch «Expedio» lassen 310 abwechslungsreiche Fragen und Aufgaben entdecken und visualisieren, was schon da ist: die eigene Persönlichkeit. Auf kreative Art werden bekannte und unbekannte Kernkompetenzen, Hindernisse, Ressourcen und Potentiale aufgedeckt.

Expedio ist eine Art Tage- oder Werkbuch, um Wege der Weiterentwicklung und neue Ansätze für den Alltag zu finden.

Beginn um 10.00 Uhr mit einem rund 30 minütigen Kurzvortrag und einem anschliessenden interaktiven Teil.

Eintritt frei (Platzzahl beschränkt)
Platz-Reservation: info@kapitel10.ch

Tamas Kiss – «Früher im Licht»

Tamas Kiss – «Früher im Licht»

Weltpremiere: Buch-Finissage!

13 Jahre ist es her, seit der Krimi «Früher im Licht» von Tamas Kiss im renommierten Zürcher Salis Verlag erschienen ist.

Nach 13 Jahren ist die Zeit reif, dieses wunderbare Werk in einer Finissage erneut zu feiern und nochmals in eine Zeit einzutauchen, als Kommissar Vargas in Havanna ermittelte, sich an seine Kindheit erinnerte und um sein Leben kämpfte.

Dies wird voraussichtlich die letzte Lesung zum Werk «Früher im Licht» sein. Wir haben uns alle noch verfügbaren Bücher unter den Nagel gerissen und diese werden an diesem Abend exklusiv und natürlich signiert erhältlich sein.

Feiern Sie mit uns und freuen Sie sich auf diese spannende und unvergessliche «Welterste»-Buch-Finissage – garantiert ein Abend voller Rock’n’Roll!

Ticket-Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch (Platzzahl beschränkt)

Thomas Röthlisberger – «Steine zählen»

Thomas Röthlisberger – «Steine zählen»

Sein letztes Buch, «Das Licht hinter den Bergen» gehörte im Erscheinungsjahr 2020 und auch noch letztes Jahr zu den absoluten Bestsellern im Kapitel 10.

Nun erscheint im Februar sein neues Buch «Steine zählen», eine Geschichte, welche in Südfinnland spielt. Ein tiefgründiger Roman über das Menschliche und das Unmenschliche, die oft so nahe
beieinanderliegen, dass die Grenze erst erkennbar wird, wenn es zu spät ist.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Buchtrailer: Trailer

Christina Ragettli – «VON WEGEN»

Christina Ragettli – «VON WEGEN»

Christina Ragettli überquert in vier Monaten auf der anspruchsvollen roten Via Alpina die Alpen von Triest nach Monaco. Die junge Schweizerin wandert allein auf 2363 Kilometer durch sechs Länder und erlebt dabei einige Abenteuer und verrückte Geschichten, die sie zum Teil an ihre Grenzen bringen.

Christina Ragettli ist keine Extremsportlerin, sondern eine junge Frau, die ihren Traum von einer Fernwanderung verwirklicht. Fernwanderungen sind nicht nur etwas für Puristen – VON WEGEN!

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Seraina Kobler – «Tiefes, dunkles Blau»

Seraina Kobler – «Tiefes, dunkles Blau»

2020 erschien Seraina Koblers Romandebüt «Regenschatten». Nun erscheint Ende März im Diogenes Verlag ihr erster Zürich-Krimi um die Seepolizistin Rosa Zambrano. Geschrieben hat sie ihn in ihrem Atelier im Schwarzen Garten inmitten der Zürcher Altstadt.

Wie ist Seraina Kobler nach «Regenschatten» auf die Idee gekommen einen Krimi zu schreiben? Welchen Bezug hat sie zu Zürich und zur Seepolizei? Welche Rolle spielt der schwarze Garten? Fragen gibt es genug für einen unterhaltsamen Abend mit einer spannenden Zürcher Autorin.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Ticket-Reservation per E-Mail an:  info@kapitel10.ch

Yves Bossart – Ein philosophischer Start ins neue Jahr

Yves Bossart – Ein philosophischer Start ins neue Jahr

Wer kennt ihn nicht, Yves Bossart: Philosoph, Redaktor, Produzent und Moderator der Sendung «Sternstunde Philosophie» und Autor des Buches «Ohne Heute gäbe es morgen kein Gestern».

Mit ihm zusammen wagen wir einen philosophischen Start ins neue Jahr, blicken zurück, wagen einen Ausblick und nehmen die grossen Themen aus seinem Buch unter die Lupe, oder streifen diese zumindest. Er selbst sagt: «Ohne Philosophie gibt es kein gutes Leben. Davon bin ich überzeugt. Erst das Nachdenken über die grossen Fragen verleiht dem Leben die nötige Klarheit und Tiefe. In turbulenten Zeiten wie heute brauchen wir die Philosophie mehr denn je.»

Das wird mit Bestimmtheit ein spannender Abend!

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Hans Städeli – «Der Lauf der Tage». Es liest Hanspeter Müller-Drossaart

Hans Städeli – «Der Lauf der Tage». Es liest Hanspeter Müller-Drossaart

Hans Städeli hat schon mehrere «Büchlein», wie er selbst sagt, geschrieben und veröffentlicht. Sein neustes Werk trägt den Titel «Der Lauf der Tage».

Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir die Vernissage im Kapitel 10 durchführen dürfen.

Lesen aus dem Büchlein von Hans Städeli wird an diesem Abend Hanspeter Müller-Drossart, aber der Autor wird selbstverständlich ebenfalls anwesend sein.

 

Freier Eintritt mit anschliessendem Apéro

Bitte beachten Sie, dass für diese Veranstaltung ein Covid-Zertifikat notwendig ist.

Fabian Neidhardt – «Immer noch wach»

Fabian Neidhardt – «Immer noch wach»

Was würdest du tun, wenn deine Zeit fast abgelaufen ist und dann stellt jemand die Uhr zurück? Genau darum geht es im Debüt «Immer noch wach» des Deutschen Autors Fabian Neidhardt und alleine diese eine Frage bietet Gesprächsstoff genug für einen ganzen Abend.

Eintritt CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Yusuf Yesilöz – «Nelkenblatt»

Yusuf Yesilöz – «Nelkenblatt»

In seinem neusten Roman «Nelkenblatt» führt Yusuf Yesilöz eine feine Klinge und die Dialoge zwischen Elsa, einer alten schwer kranken Frau und Pina, ihrer Pflegerin, werfen immer wieder die Frage auf: Um was geht es wirklich im Leben.

Sein Roman «Hochzeitsflug» wurde unter dem Titel «Beyto» verfilmt und gewann an den Solothurner Filmtagen den Publikumspreis.

Eintritt CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Mireille Zindel – «Die Zone»

Mireille Zindel – «Die Zone»

Cyril taucht. Für sein Leben, um sein Leben. Immer tiefer, immer extremer, denn es gilt, die Rekorde in der Apnoe-Disziplin No Limit zu brechen, es gilt, sich selbst zu entfliehen. Im Dreieck zwischen seinen Kindern, schnell wechselnden Affären und dem harten Wettbewerb verliert Cyril bald den Halt und wagt zu viel.

Mireille Zindels neuer Roman spiegelt sprachlich virtuos den Zustand des permanenten Atem-Anhaltens: hochverdichtet und poetisch präzise schildert »Die Zone« die Tiefen von Cyrils Leben. Mireille Zindel schafft hier, was nur aussergewöhnliche Romane erreichen: Die perfekte Einheit von Motiv, Sprache und Stil.

 

Musikalische Begleitung: Michael Bucher

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Lea Catrina

Lea Catrina

Mit „Die Schnelligkeit der Dämmerung“ hat die Bündner Autorin ein packendes Debüt geschrieben, welches man an einem Stück lesen will. Eine Geschichte vom zweiten Erwachsenwerden – und dem Schweigen darüber.
Gallus Frei-Tomic schreibt im Literaturblatt: «Ein Roman mit bestechenden Sätzen, Sätzen, die bleiben, die sich eingraben.»
Genau so ist es – dem gibt es nichts hinzu zu fügen!
Eintritt CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)
Reservation per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Coco Petit – «Glücksorte Zürich»

Coco Petit – «Glücksorte Zürich»

Im Herbst des letzten Jahres ist der Stadtführer «Glücksorte Zürich» erschienen. Geschrieben hat diesen die in Höngg wohnhafte passionierte Stadtführerin Coco Petit.

Am Samstag, 19. Juni um 16.30 Uhr ist sie zu Gast im Kapitel 10. Nach einer kurzen Interview-Sequenz in der Buchhandlung, geht es auf einen knapp einstündigen Rundgang durch Höngg. Aus «Glücksorte Zürich» werden dann die «Glücksorte Höngg»

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Platzzahl beschränkt

Reservationen per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Laura Vogt – «Was uns betrifft»

Laura Vogt – «Was uns betrifft»

Mit der Ostschweizer Autorin Laura Vogt und Ihrem Roman «Was uns betrifft», wollten wir im Herbst das einjährige Jubiläum des Kapitel 10 feiern. Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber am 4. Juni dürfen wir sie nun endlich als Gast für eine Lesung im Kapitel 10 begrüssen und freuen uns sehr darauf.

«Schnörkellos und glaubhaft, dicht und melancholisch zeichnet Laura Vogt auf, wie sich Individualismus und Mutterschaft reiben, wie Befreiung und Abhängigkeit zusammengehören. […] Ein bemerkenswertes Buch…»
Markus Gasser, ‹SRF Literaturfenster Schweiz›

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Reservationen per E-Mail an info@kapitel10.ch, oder spontan vorbeischauen

Buchvernissage:                 Gerd Folkers – «Linie 13»

Buchvernissage: Gerd Folkers – «Linie 13»

Es ist ein aussergewöhliches Werk, welches Gerd Folkers mit der «Linie 13» geschaffen hat. Aber nicht nur das Buch ist aussergewöhlich, auch Gerd Folkers ist es.
Wie kommt es, dass ein emeritierter Professor der ETH Zürich für Pharmazeutische Chemie dermassen gut zeichnen kann? Welches ist seine Lieblingstramlinie und warum hat es ihn vor Jahren von Deutschland nach Höngg verschlagen?
Wir freuen uns ausserordentlich auf diese Buchvernissage und einen spannenden Abend mit Gerd Folkers.

Eintritt frei (anschliessender Apéro, sofern es die aktuelle Situation zulässt)

Platzzahl beschränkt

Reservationen per E-Mail an: info@kapitel10.ch

Ulrike Ulrich – «Während wir feiern»

Ulrike Ulrich – «Während wir feiern»

Kurz vor Start der Aktion «Zürich liest ein Buch», bei welchem sich alle Veranstaltungen nur um ihr Buch drehen, ist Ulrike Ulrich mit «Während wir feiern» für eine Lesung zu Gast im Kapitel 10.

Im Literaturclub des Schweizer Fernsehens war man sich einig: Ein starkes Buch und von allen vier Kritikern unbedingt zur Lektüre empfohlen.

„›Während wir feiern‹ ist voller guter Dialoge und dichter Gedanken, die sich in den sehr unterschiedlichen Tonlagen der Figuren mal schnippisch und oft liebevoll anhören, meist schlagfertig, voller Wortwitz, oft cool […] ein Buch der vielen guten Einfälle, der Zufälle auch.“ Luzerner Zeitung

 

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro, sofern dies die aktuelle Situation zulässt)

Platzzahl beschränkt

Reservationen per E-Mail an info@kapitel10.ch

Usama Al Shahmani – «Im Fallen lernt die Feder fliegen»

Usama Al Shahmani – «Im Fallen lernt die Feder fliegen»

AUSVERKAUFT!

Usama Al Shahmani liest aus seinem neuen Roman «Im Fallen lernt die Feder fliegen», welcher im August 2020 erschienen ist. Sein letztes Buch «In der Fremde sprechen die Bäume arabisch» war ein durchschlagender Erfolg und wurde von Leser- und Kritiker-*innen gleichermassen geliebt.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Platzzahl beschränkt

Reservationen per E-Mail an info@kapitel10.ch

Regula Portillo – «Andersland»

Regula Portillo – «Andersland»

Regula Portillo liest aus Ihrem neusten und eindringlichen Roman «Andersland». Mirjam Comtesse schwärmte zu Recht in der Berner Zeitung: «… von einem grandiosen Buch, welches mehr als einmal zu Tränen rührt …». Regula Portillo wurde in diesem Jahr mit dem Literaturpreis des Kantons Bern ausgezeichnet.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Platzzahl beschränkt

Reservationen per E-Mail an info@kapitel10.ch

 

Vorbild und Vorurteil – Lesbische Spitzensportlerinnen erzählen

Vorbild und Vorurteil – Lesbische Spitzensportlerinnen erzählen

Historikerin und Co-Autorin Corinne Rufli unterhält sich mit Rosmarie Oldani, ehemalige Spitzenhandballerin und Tyna Fritschy, 30-fache Schweizermeisterin im Orientierungslauf, über ihre Karrieren und das Buch «Vorbild und Vorurteil – Lesbische Spitzensportlerinnen erzählen», in welchem beide porträtiert werden.

Eintritt: CHF 20.- (inkl. anschliessendem Apéro)

Platzzahl beschränkt

Reservationen per E-Mail an info@kapitel10.ch

Ein Abend mit Verleger Daniel Kampa

Ein Abend mit Verleger Daniel Kampa

Georges Simenon, Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk, Alex Lépic oder Gian Maria Calonder sind nur einige wenige illustre Namen, deren Werke im Zürcher Kampa-Verlag erscheinen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend und einen Blick hinter die Kulissen der Verlagsarbeit mit Verleger Daniel Kampa.

Eintritt: frei
Platzzahl beschränkt

Reservationen per E-Mail an info@kapitel10.ch

Simone Lappert – «Der Sprung»

Simone Lappert – «Der Sprung»

Eine junge Frau steht auf einem Dach und weigert sich herunterzukommen. Was geht in ihr vor? Will sie springen?
 
Simone Lappert war mit ihren zweiten Roman «Der Sprung» 2019 nominiert für den Schweizer-Buchpreis und Annette König von Schweizer Radio SRF1 sagt über Simone Lappert: «Sie schreibt mit einer Sinnlichkeit, die einzigartig ist.»
Am 24. August ist Simone Lappert zu Gast im Kapitel10. 
 
DIESE VERANSTALTUNG IST BEREITS AUSVERKAUFT!

«13 Mordfälle und eine Amour fou»

«13 Mordfälle und eine Amour fou»

Der Zürcher Autor und Tages-Anzeiger Polizeireporter, Stefan Hohler, präsentiert sein neustes Buch mit den spannendsten Kriminalfällen der Schweiz. Erschienen im Basler Münster Verlag.

François Meienberg – «Zu Fuss durch die Provence»

François Meienberg – «Zu Fuss durch die Provence»

«Zu Fuss durch die Provence» von François Meienberg
Der Höngger Autor, François Meienberg, präsentiert sein neustes Werk, welches im August im Zürcher Rotpunktverlag erschienen ist. Lassen Sie sich entführen in weite Lavendelfelder und türkisfarbene Kalkbuchten.